• Xenox RF1000

  • Fluoroskopie-System
  • Der Xenox RF1000 ist ein kompakter und vielseitiger ferngesteuerter Kipptisch für radiologische, angioseriographische und fluoroskopische Untersuchungen.

  • Patientengewicht bis zu 300 kg
  • Kipptisch mit progressivem Start +90°/ -20°
  • Kippgeschwindigkeit 4 °/sec
  • Seitliche Bewegung (max. Geschwindigkeit 3 cm/sec) ±11,5 cm
  • Planfilmabstand 7,5 cm
  • Film-Bild-Verstärker Abstand 7,5 cm
  • Bewegungssäule (max. Geschwindigkeit 13 cm/sec) 140 cm
  • Manuelle Drehung der Röntgenröhre ± 90°
  • Fokusfilmabstand (max. Geschwindigkeit 3 cm/sec) von 107 cm bis 153 cm
  • Rohrwinkelung ±30°
  • Motorisierte Verdichtung 70n / 80n / 80n / 90n
  • Schritt für Schritt Angiographie
  • Vorbereitet für den Empfang von Bildverstärkern von 9", 12", 14" &16"
  • Tomographische Funktion
  • Lineare tomographische Flachebene
  • Tomographische Winkel 8° - 15° - 30° - 30° - 40°
  • 4 wählbare tomographische Geschwindigkeiten
  • S.F.D. elektronisch, automatisch
  • S.F.D. ermöglicht schnelle Serienbelichtungen
  • Kassetten aus beiden Richtungen von 18x24 cm bis 35x43 cm
  • Übergangszeit zwischen Fluor und Röntgenaufnahme ca. 1 Sekunde.
  • Motorisiertes Streugitter
  • Auf einem einzigen Film ist es möglich, Radio- und Tomo-Aufnahmen zu machen
  • Kollimator-Prädispositionsprüfung Kompatibilität mit der Röntgenröhre
  • Überprüfung der Rohrveranlagung Kompatibilität mit dem Kollimator

  • Ein kompakter und vielseitiger ferngesteuerter Kipptisch für radiographische, angioseriographische und fluoroskopische Untersuchungen.
  • Durch seine Vielseitigkeit und einfache Bedienung ist Xenox RF1000 für alle Arten von Untersuchungen ohne klinische Einschränkungen geeignet.
  • Die Längsbewegung der Säule ermöglicht eine vollständige Röntgenuntersuchung, ohne dass der Patient neu positioniert werden muss.
  • Bei der Kippbewegung besteht die Möglichkeit, in jeder Position anzuhalten, zusätzlich zum automatischen Stopp in der horizontalen, vertikalen und Trendelenburg-Position.
  • Mit einem umfangreichen Programm für das Zielaufnahmegerät ermöglicht das System automatische Tomographien, universelle Tomographien in Schrittgrößen von 8° bis 40° und zusätzlich Serioangiographien in jeder Position.
  • Während der Tisch gekippt ist, können auch Schrägprojektionen mit 30° Einfallswinkel vorgenommen werden.
  • Bei jeder Untersuchung kann eine schnelle Abfolge von Belichtungen vorgenommen werden.
  • Am Ende der Abfolge wirft das System den Film bei Bedarf automatisch aus.
  • Die Tischbewegung ermöglicht es, an beiden Enden Untersuchungen an externem Zubehör durchzuführen.
  • Alle Bewegungen werden durch eine Mikroprozessorsteuerung gesteuert, die ein Selbstdiagnoseprogramm beinhaltet.
  • Jeder Endanschlag hat eine doppelte Sicherheitswirkung für zusätzliche Sicherheit.
  • Die Steuerkonsole verfügt über ein ergonomisches Design mit einem Touchscreen-Panel.
  • Das intuitive Bedienfeld ermöglicht eine einfache Benutzerschnittstelle zu Betriebsparametern und Steuerbefehlen, die durch eine große Auswahl an Grafiken auf dem Display unterstützt werden.
  • Parameter wie Fokusfilmabstand, Kippwinkel, Einfallswinkel, Tomo-Schichthöhe mit Selbstvergrößerung, Ausführungszeit, Kassettengröße mit ihren Programmen, werden ebenfalls auf dem Grafikdisplay angezeigt.