• Xenox S200

  • Digitales Mammografiesystem
  • Das Xenox S200 ist ein vollflächiges digitales Mammografiesystem mit Kontroll- und Bilderfassungsstation, das mit einem transparenten Schutzschirm für den Bediener ausgestattet ist.

  • Detektor für indirekte Umwandlung
  • Technologie: a-Si TFT-Array + PIN-Fotodiode
  • Optionale Direktumwandlung Vollfeld-Flachbildschirmdetektor
  • FPD-Technologie: Amorphes Selen (a-Se)
  • Generator-Ausgangsleistung 5 kW (bei 35 kV)
  • kV-Bereich 20/35 kV (20/40 kV optional)
  • kV-Auflösung (Manueller & Auto-Modus) 0,5 kV
  • Niedrigste Stromzeit 1 mAs
  • mAs Maximalwert 640 mAs
  • mAs Auflösung (Automatik) 0,1 mAs
  • Belichtungszeit 02/4,7 s (Wird automatisch in Abhängigkeit von ausgewählten mAs ausgewählt)
  • Sicherheitstimer 10s
  • Automatischer Kollimator 18x24 cm/24x30 cm/10x24 für Vergrößerung
  • Automatische Filtration (Rh/Ag)
  • Anzeige GRAPHISCHE LCD-Anzeige 240x128 Punkte
  • Automatische Belichtungssteuerung (AEC)
  • Vertikale Bewegungen motorisiert
  • Motorisierte Rotation
  • +/- 15° Drehung für Biopsieverfahren
  • Vertikaler Bewegungsradius (vom Boden) 75 bis 160 cm (Hub 85 cm)
  • Bereich der C-Bogen-Drehung +/-180°
  • Geschwindigkeit der C-Bogen-Drehung in der motorisierten Version 90°/8 s mit Beschleunigungs- und Verzögerungsrampe
  • Standard Kompressionspaddel 18x24/24x30 für normale Brüste
  • Optionales Kompressorpaddel: 8x24 cm mit seitlicher Verschiebung für normale Brüste, 9x21 cm gerade für Vergrößerung, Φ7,5 cm verschoben für Punktkontaktuntersuchung und 18x24 cm verschoben für zweidimensionale Biopsie
    Optionaler Bausatz für geometrische Vergrößerung (1,5x und 2x Faktor)
    Abnehmbares Streustrahlenraster mit Streuungsschutz (Verhältnis 6:1, 36 lp/cm)
    Druckkraft einstellbar von 70 bis 200 N

  • A-Si-Detektor mit indirekter Umwandlungstechnologie für hervorragende Qualität und niedrige Dosis
  • Optionaler Direktumwandlungsdetektor im Format 24x30cm  
  • Automatische Kollimation und Filtration gemäß dem installierten Kompressionspaddel
  • Isozentrischer C-Bogen
  • Vollmotorisierte Bewegung
  • Hilfsdisplay zur Anzeige von Kompressionskraft, C-Bogen-Rotationswinkel, komprimierte Brustdicke, Lateralität, Projektion, ACR-Präfixe und -Suffixe
  • OPTIONALE VORRICHTUNG FÜR GEOMETRISCHE VERGRÖSSERUNG mit x1,5/x2 variabel oder x1,8 fest
  • Anzeige und aktiver Schutz der Röhrenwärmeeinheit
  • Generator mit kV-Regelkreis und Feedforward-Kompensation
  • SEITLICHES BEDIENFELD Auf der bevorzugten Seite des Mammografiegeräts
  • FUSSBEDIENELEMENTE FÜR MOTORISIERTE KOMPRESSION OPTIONALE MULTIFUNKTIONS-FUSSBEDIENELEMENTE
  • Mikroprozessorgesteuerte Technologie mit einzigartigen Sicherheitsfunktionen
  • Anzeige und aktiver Schutz der Röhrenwärmeeinheit
  • Technische Anzeige für Selbsttest und fehlerhafte Blockidentifikation, Firmware-Freigabe, Belichtungszähler und letzte/s Belichtungszeit/-datum
  • Diagnosefunktionen wie auswählbare Servicefunktionen auf dem LCD-Display zum Hardwaretest jeder einzelnen Karte mit Eingangsstatusanzeige, Einzelstatusanzeige und EIN-/AUS-Funktion
  • Obere Abdeckung aus Kohlefaser
  • Interaktives Mikroprozessorbedienfeld mit Grafikdisplay Meldungen an den Benutzer in mehreren bei der Installation wählbaren Sprachen
  • Die automatische Expositionskontrolle (AEC) wählt die beste Technik in Abhängigkeit von der effektiven Brustdichte aus, die durch Vorbelichtung bewertet wird.
  • Dosisrechner
  • Motorgetriebene oder manuelle Kompressionspaddelbewegung mit Feineinstellung durch doppelten Drehregler
  • Die Absenkgeschwindigkeit des Kompressionspaddels verringert proportional die Kompression der Brust für eine sanfte Kompression.
  • Maxi. Druckkraft-Sicherheitsvorrichtung
  • Freigabe des Kompressionspaddels nach Belichtung, wählbar über das Bedienfeld, automatisch oder manuell für die zweidimensionale Biopsie
  • Erfassungskonsole mit 21,3-Zoll-FARBMONITOR mit 2 Megapixeln (optional mit 3 Megapixeln)
  • Transparente Röntgenschutzwand für den Benutzer (Pb-Äquivalenz> 0,34 mm bei 35 kV)
  • FULL DICOM 3.0 MG mit IHE-Konformität
  • Lokale Patienteninformationen-Datenbank mit Speicher für 25.000 Bilder
  • Geräte zur Qualitätskontrolle basierend auf dem EUREF-Protokoll

Hochleistung

Xenox S200 zielt vor allem darauf ab, eine ausgezeichnete Bildqualität zu erzielen, um eine scharfe Visualisierung von Läsionen und relevanten Bereichen zu ermöglichen und dabei die dem Patienten verabreichte Dosis zu minimieren. Es eignet sich sowohl für diagnostische als auch für „Screening“-Programme, die immer mit äußerster Genauigkeit durchgeführt werden. Hervorragende Bildgebungstechnologie kombiniert mit einem modernen, ergonomischen und überzeugenden Design verbessert die Effizienz und erhöht den Behandlungsstandard.

Hervorragende Bildqualität und niedrige Dosis

Xenox S200 verfügt über den a-Si-Detektor mit indirekter Umwandlungstechnik der zweiten Generation. Es bietet eine Pixelgröße von 85 Mikron, die als bester Kompromiss zwischen höchster räumlicher Auflösung und geringstem Rauschen ausgewählt wurde. Die Kombination aus der Röntgenröhre mit Wolframanode und Ag-Filter führt zu einer signifikanten Verringerung der an den Patienten abgegebenen Dosis.

Erweiterte automatische Belichtungssteuerung

Automatische Belichtungssteuerung (AEC) mit vollautomatischer, manueller/automatischer kV/mAs-Auswahl, mit der effektiven Funktion der Bewertung der Brustdichte durch Vorbelichtung mit Röntgenimpulsen oder der Brustdicke und/oder für Spezialfälle mit Silikonprothesen. Dosisgrenzwerte gemäß europäischem Protokoll für Dosimetrie und EUREF-Protokoll

Ergonomie und Benutzerfreundlichkeit

SternMed hat bei der Entwicklung des Xenox S200 besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass es für den Bediener äußerst benutzerfreundlich und für den Patienten komfortabel ist.

Verbessert das dynamische Kollimationssystem

Das Mammografiesystem wählt automatisch das richtige Kollimationsformat entsprechend der Art der Untersuchung, des Formats und der Position des Kompressionspaddels aus.

UNTERSTÜTZUNG FÜR DIE VERGRÖSSERUNG

Eine Vorrichtung zur geometrischen Vergrößerung (1,5x oder 2x Faktor) komplett mit Kassettenhalter und ohne Streustrahlenraster ist optional erhältlich. Die kohlenstofffaserfreie Struktur mit automatisch ausgewähltem kleinem Fokus reduziert die Dosis, sobald sie montiert ist.

VOLL MOTORISIERTER Isozentrischer C-BOGEN

Das XENOX S200 wird mit motorisierter Drehung des C-Bogens geliefert (vorwählbare und fein einstellbare Winkel). Isozentrischer C-Bogen, der alle Brustprojektionen ermöglicht, ohne die Patientin zu bewegen und ohne die Höhe des Arms anzupassen. Die isozentrische Rotation macht die Höhenverstellung des Bogens bei kraniokaudalen und lateralen Projektionen überflüssig. In dieser Konfiguration kann das XENOX S200 mit dem stereotaktischen Biopsiegerät Iso-centric 3D aufgerüstet werden.

Stereotaktische Biopsie

Das isozentrische 3D-Gerät ist eine zuverlässige Zusatzlösung für die Durchführung stereotaktischer FFD-Biopsien. Durch eine einfache und schnelle Bewegung wird das XENOX S200 in den stereotaktischen Modus versetzt und bietet einen komfortablen Arbeitsplatz zwischen dem Röhrenkopf und dem Biopsiegerät. Die motorisierte +/-15°-Drehung des isozentrischen C-Bogens gewährleistet eine genaue Rohrverschiebung, die über spezielle Drucktasten aktiviert wird. Läsionen können auch in schwierigen Positionen mit großer Zielgenauigkeit erreicht werden, indem man den C-Bogen in die am besten geeignete Neigung/Höhe bringt. Die Erfassungseinheit enthält eine Datenbank zur Auswahl von Nadeln, Biopsiepistolen und VABs, die den jeweiligen vom Benutzer auswählbaren Codes zugeordnet sind.

Schonendes AI-KOMPRESSIONSSYSTEM

Das hochmoderne motorisierte und manuelle AI-Kompressionssystem wurde entwickelt, um eine optimale Brustkompression bei minimalem Unbehagen der Patientin zu gewährleisten.

Bei motorisierter Kompression, die von zwei Fußschaltern angetrieben wird, wählt die exklusive mikroprozessorgesteuerte FTSE (Function of Tissue Strength Evaluation) automatisch die optimale Kraft aus, die auf die spezifische Dichte der zu untersuchenden Brust ausgeübt werden soll. Der Bediener kann auch eine präzise manuelle Kompression mithilfe von zwei am C-Bogen befindlichen Drehreglern durchführen.

Alles unter Kontrolle

Über den Drehreglern befinden sich Displays, auf denen die eingestellte und die tatsächlich angewandte Kompressionskraft sowie die Dicke der komprimierten Brust angezeigt werden. Das Zusatzdisplay zeigt alle Informationen des aktuellen Verfahrens an: Kompressionskraft, C-Bogen-Drehwinkel, Kompressionsbrustdicke, Lateralität, Projektion, ACR-Präfixe und -Suffixe

Related Links
Xenox S100